„Als er dann noch ‚Scheißdeutschland‘ sagte, reichte es mir“ – WELT

Mit seinen deutlichen Worten an einen Flüchtling sorgte Richter Stephan Zantke bundesweit für Schlagzeilen: „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie dann hier?“ Dafür habe er nur Zustimmung bekommen, sagt er, „europaweit“.

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171512818/Als-er-dann-noch-Scheissdeutschland-sagte-reichte-es-mir.html

Advertisements

Die linke Lebenslüge: „Von Flüchtlingen geht keine Gefahr aus – sie fliehen ja vor den #Islamisten“

Wegen Sexualmords an einer 19-jährigen Studentin in Freiburg ist Hussein K. angeklagt. Er sei ein „unbegleiteter minderjähriger Flüchtling“, hieß es. Doch offenbar ist das nicht der Fall. Boris Palmer meint nun: der Staat habe in der Flüchtlingskrise auf ganzer Linie versagt.

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/palmer-ueber-die-linke-lebensluege-von-fluechtlinge-geht-keine-gefahr-aus-sie-fliehen-ja-vor-den-islamisten-a2290154.html?meistgelesen=1

#Migranten verüben in Deutschland beispiellose #Mord- und #Gewalt-Orgien – lupo cattivo

Was Medien nur noch regional berichten, soll hier zum Schutz gegen Vergessen angesprochen werden.
Es geht um nicht weniger als um einen „geplanten Untergang“ Deutschlands.
Die Ziele Merkels sind eine De-Industrialisierung und ein Bevölkerungsaustausch in einem Deutschland, in dem der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat nicht mehr existiert. Merkels Politik der offenen Grenzen setzte besonders die innere Sicherheit aufs Spiel. Vergewaltigungen, Körperverletzungen und Diebstähle durch „Flüchtlinge“ sind an der Tagesordnung.

Quelle: https://lupocattivoblog.com/2017/12/03/migranten-verueben-in-deutschland-beispiellose-mord-und-gewaltorgien/