#Brandenburg: Leichenteile entdeckt – Junge soll #Mutter ermordet haben – WELT

In der WELT klingt das so, als hätte eine 17jährige brandenburgische Kalkleiste ihre Mutter umgebracht und zerstückelt:

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa ist er der Polizei bereits als Intensivtäter aus dem Drogenmilieu bekannt.

Quelle: Brandenburg: Leichenteile entdeckt – Junge soll Mutter ermordet haben – WELT

(Hier dazu die Video-Werbung von VW, Autostart bei jedem aufgerufenen Beitrag mit der Musikbegleitung: „Im Herzen sind wir alle Kinderlein / ’s war immer so, ’s war immer so …“)

Die BILD-Zeitung des selben Springer-Verlags versucht, ihre Leser für ihr BILDplus-Bezahlangebot mit diesem Foto zu locken:

Ein Gratis-Artikel auf derselben Startseite von bild.de geht jedoch bereits ins Detail zu der Tat von Sohn John.

Potsdam – Es ist eine unvorstellbare Tat: Ein 17-Jähriger soll seine Mutter (58) getötet und zerstückelt haben!
Ilona F. – eine ehemalige Brandenburger Kommunal-Politikerin aus dem Kreis Potsdam-Mittelmark – wurde am Samstag von einer Freundin als vermisst gemeldet, weil sie sich mehrere Tage nicht gemeldet hatte.

Quelle: Drogen-Sohn ist polizeibekannter Intensivtäter – BILD

„Hier kommst du nicht mehr raus“ – #Marseille-Quartier Nord | WDR Weltweit Video | ARD Mediathek

Tor zum Mittelmeer, Kulturhauptstadt – Marseille ist wunderschön, aber auch Frankreichs Hauptstadt für Kriminalität und Drogen, für Mord- und Todschlag. Es gibt Viertel, in die sich kaum jemand wagt, in denen eigene Gesetze gelten.

Quelle: „Hier kommst du nicht mehr raus“ – Marseille-Quartier Nord | WDR Weltweit Video | ARD Mediathek

Zahlen für 2016: #Flüchtlinge kosten #Hamburg mehr als #Kinder-Betreuung – WELT

51.500 Flüchtlinge leben mittlerweile in Hamburg und sie verändern die Stadt. Unterbringung, Betreuung, Verpflegung – das alles kostet Geld. Wie viel, das zeigen die endgültigen Zahlen für das vergangene Jahr.

Quelle: Zahlen für 2016: Flüchtlinge kosten Hamburg mehr als Kinderbetreuung – WELT

#Franzosen besorgt: #LePen könnte #Bürgerkrieg in den #Banlieues auslösen – FOCUS Online

„Die größten Probleme sind Schulden und Wohnungssuche“, berichtet Estrella. „Sehr viele der älteren Migranten können ihre Miete nicht mehr zahlen. Sie hatten immer Probleme, Arbeit zu finden, ihre Rente reicht nicht aus, um die Kosten für die Wohnung zu decken“, sagt die Sozialarbeiterin.

Diese Armut führe in den Familien nicht selten zu heftigem Streit, die dann in Gewalt ausartetet. „Meistens sind es die Männer, die ihre Frauen und Kinder unter dem Frust leiden lassen.“

Quelle: Franzosen besorgt: Le Pen könnte Bürgerkrieg in den Banlieues auslösen – FOCUS Online

#Frankreich: Betrugsvorwürfe gegen das Opfer der Polizeigewalt | Telepolis

Nach einem Bericht von Le Parisien hatte Théos Bruder Mickael in Aulney-sous-Bois eine Firma gegründet, die die Gewalt im Département bekämpfen sollte. Er erhielt dafür vom Staat für den Zeitraum von Januar 2014 bis Juni 2016 erstaunliche 678.000 Euro als Subvention.

Gedacht war das Geld als staatliche Beihilfe für die Entlohnung von Angestellten. Dreißig Angestellte hatte Mickael L. angegeben, jetzt hat er offensichtlich Mühe gegenüber den Ermittlern zu beweisen, dass sie nicht „fiktiv“ waren, wie ihm zum Vorwurf gemacht wird. Bislang sollen die Ermittler nach Informationen der Zeitung keine Spur dieser Angestellten entdeckt haben.

telepolis-logo11

Quelle: Frankreich: Betrugsvorwürfe gegen das Opfer der Polizeigewalt | Telepolis

4 Frauen, 23 Kinder – #Syrer #Soziales #Familie – Deutscher Arbeitgeberverband

Interessant übrigens ist, dass man in Syrien eine so große Familie haben kann, ohne dass der Staat irgendetwas dazugibt – während man in Deutschland mit dem Modell 4 Frauen und 23 Kinder 30.030 € = (im Jahr 360.360 €) Geld- und Sachleistungen leistungslos erhalten kann.

Quelle: 4 Frauen, 23 Kinder