#München: #Tuberkulose an #Schule ausgebrochen

Advertisements

Ausländische #Ärzte scheitern oft an Prüfungen in Deutschland – WELT

Ländliche Regionen hoffen, den Ärztemangel mit Medizinern aus dem Ausland bekämpfen zu können. Doch Nicht-EU-Ausländer haben offenbar häufig Probleme mit der Berufszulassung – zumindest beim ersten Versuch.

https://www.welt.de/wirtschaft/article174893707/Berufszulassung-Auslaendische-Aerzte-scheitern-oft-an-Pruefungen-in-Deutschland.html

Multiresistente #Tuberkulose-Keime bei Flüchtlingen entdeckt – WELT

Forschern ist es gelungen, einen Ausbruch eines multiresistenten Stamms der Tuberkulose nachzuweisen. Dieser wurde bei 29 Flüchtlingen entdeckt, die über das Horn von Afrika nach Deutschland gelangten.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article172531660/Unbekannter-Erreger-Multiresistente-Tuberkulose-Keime-bei-Fluechtlingen-entdeckt.html

Deutschland, die Cash-Cow Anatoliens – Weltexpress

Wer in Deutschland kennt schon das internationale Sozialversicherungsabkommen? Kaum jemand. Und weil das so ist, sollte jeder krankenversicherte Bürger unseres Landes sich Zeile für Zeile genussvoll auf der Zunge zergehen lassen, damit er auch weiß, auf welche Weise er von Politikers Gnaden ausgeplündert wird.

Quelle: http://weltexpress.info/deutschland-die-cash-cow-anatoliens/

Kosten für Deutschland – importierte Krankheiten – Faktum Magazin

Dresden – Schock für Schüler und Eltern! Am Dresdner Gymnasium der Hoga im Stadtteil Dobritz ist Tuberkulose ausgebrochen. Eine Person wird derzeit stationär behandelt, weitere könnten sich angesteckt haben.
Bereits Anfang des Schuljahres wurde bei der Person TBC diagnostiziert. Im Rahmen einer Routineuntersuchung stellte sich nun jedoch heraus, dass sich eventuell Schüler und/oder Lehrer mit den Bakterien angesteckt haben.

Quelle: http://www.faktum-magazin.de/news/frankfurter-erklaerung-tuberkulose-kosten-fuer-importierte-krankheiten/

Hautkrankheit: Bonner #Krankenhaus schließt ganze Station wegen #Krätze – WELT

In Bonn ist eine komplette Krankenhausstation wegen mehrerer Krätze-Fälle geschlossen worden. Die Krankheit, die durch Hautkontakt übertragen wird, breitet sich auch in Köln aus: Bereits 128 Fälle gab es dort in diesem Jahr.

Quelle: Hautkrankheit: Bonner Krankenhaus schließt ganze Station wegen Krätze – WELT

Nur ein Kommentar in einem früheren Artikel erklärt den wahrscheinlichen Hintergrund:

Doch nicht nur in Deutschland haben vor allem die Massenmigration und die damit verbundene Unterbringung von Flüchtlingen in leider nicht selten beengten und mangelhaft hygienischen Verhältnissen zu einem dramatischen Anstieg der Krätze-Erkrankungen geführt. Auch in anderen Ländern ist das Krätze-Problem akut, wie ein Bericht der „Daily Mail“ aus dem Juni 2015 beweist: Nachdem in einem illegalen Flüchtlingslager in Paris die Krätze ausgebrochen war, sah sich die Polizei gezwungen, das Camp aufzulösen… Quelle: Derma.plus

Quelle: Warum die Krätze wieder auf dem Vormarsch ist – WELT

Milliarden für #Zuwanderer: Schwer kranke Altenpflegerin kriegt nichts und schreibt offenen Brief an „wohltätige Frau #Merkel“

Nach der Wende hat Danila R. den Beruf der Altenpflegerin erlernt und sich fast zwanzig Jahre für Alte und Kranke aufgeopfert. Seit Jahren ist sie schwer krank, gilt als hoffnungsloser Fall für die Arbeitsvermittlung und bekommt dennoch keinen Cent aus den Sozialkassen, wie ihre Angehörigen schreiben. Für Millionen Zuwanderer stünden Milliarden bereit, jemand der sein Leben lang „für diesen Staat geschafft hat, geht jedoch im Bedarfsfall leer aus.“ Nach fünf Jahren Kampf wendet sich nun die Familie an die Öffentlichkeit und die „wohltätige Frau Merkel“.

Quelle: Milliarden für Zuwanderer: Schwer kranke Altenpflegerin kriegt nichts und schreibt offenen Brief an „wohltätige Frau Merkel“

Zwangskastration für #Fremdenfeinde? Ein Déjà vu | ScienceFiles

„Kuschelhormon reduziert Fremdenfeindlichkeit“, so titelt der WDR und ergänzt einen Jubelartikel, in dem die herausragenden Eigenschaften von Oxytocin, einem Peptid, das im Gehirn als Neurotransmitter wirkt, besungen werden, denn: „Spendenbereitschaft verdoppelt sich mit Nasenspray, Vorbilder und Hormon sind die beste Kombination, Fremden wird mehr gespendet als deutschen Bedüftigen“.

Quelle: Zwangskastration für Fremdenfeinde? Ein Déjà vu | ScienceFiles