#Düsseldorf: Gruppe junger Männer soll mehrere Frauen vergewaltigt haben – WELT

Die Männer seien zwischen 24 und 29 Jahre alt und wohnten in Moers, Wesel und Krefeld. Ihnen werden mehrere Gruppenvergewaltigungen vorgeworfen. Sie sollen ihre Opfer vor oder in Diskotheken der Düsseldorfer Altstadt angesprochen haben.

Dabei hätten sie sich als „Jamal“, „Sammy“, „Momo“, „Memo“ oder „Bilal“ vorgestellt.

https://www.welt.de/vermischtes/article195841575/Duesseldorf-Gruppe-junger-Maenner-soll-mehrere-Frauen-vergewaltigt-haben.html

Werbeanzeigen

Psychiaterin über Ali B.: Egozentrisch, manipulativ, empathielos – FAZ

Im Prozess um die getötete Schülerin Susanna F. aus Mainz berichtet wenige Wochen vor dem Urteilstermin die psychiatrische Gutachterin. Den angeklagten Ali B. beschreibt sie als faulen und frauenverachtenden Mann, der in seinem Leben immer nur an sich selbst gedacht habe.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/psychiaterin-ueber-ali-b-im-mordfall-susanna-f-egozentrisch-manipulativ-empathielos-16245238.html

Nicht mit ihr: Frau (31) verhindert Vergewaltigung durch Selbstverteidigung – wochenblick.at

Tägliche Einzelfälle erwecken den Anschein, dass es nirgendwo in Österreich mehr sicher ist. Zwei „Südländer“ versuchten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Attnang eine 31jährige zu überfallen und zu vergewaltigen. Die Frau war alleine am Heimweg vom beliebten „Pfingstspektakel“. Durch kompromisslose Anwendung von Selbstverteidigungstechniken konnte sich das Opfer befreien und flüchten. Die Täter konnten unerkannt entkommen.

Sexuelle Übergriffe in Altenheim: Täter verkleidete sich als Pfleger – FOCUS

Mit einem Phantombild suchen die Ermittler nach dem Verdächtigen, der von Zeugen als „südländisch/nordafrikanisch“ aussehend beschrieben wurde.

https://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/kriminalitaet-sexualdelikte-im-pflegeheim-polizei-sucht-verdaechtigen_id_10555136.html

Sankt Augustin: Verdächtiger gesteht Tötung der 17-Jährigen – WDR

Ein 19-jähriger Deutsch-Kenianer hat am Montag (03.12.2018) gestanden, ein 17-jähriges Mädchen in einer städtischen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin bei Bonn getötet zu haben. „Der Beschuldigte räumt ein, Gewalt gegen sie ausgeübt zu haben. Wir gehen von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus“, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender. Gegen den jungen Mann wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Er sitzt in U-Haft.
Nach WDR-Informationen hat die Polizei schon früher gegen den 19-Jährigen ermittelt: 2015 wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs, 2014 wegen Verbreitung pornografischer Schriften.

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/sankt-augustin-tote-gefunden-100.html