Gespräch mit einem #Muslim: Schiggah die koranische Analyse – Anti-Idiotitäre-Bewegung

Werbeanzeigen

#Jobcenter: Deutsche bekommen mehr Strafen als #Ausländer – Hamburger Abendblatt

Arbeitsagentur stellt neue Erhebung vor. Sanktionsquote bei Ausländern liegt bei 2,3 Prozent. Bei Deutschen ist sie höher.

https://www.abendblatt.de/hamburg/article226326907/Jobcenter-Auslaender-halten-Termine-oefter-ein-als-Deutsche.html

Johanna-Eck-Schule in #Tempelhof – Jetzt geben sogar die Sozialarbeiter auf – Tagesspiegel

Im Mittelpunkt der Kritik steht meist die erst vor rund drei Jahren ins Amt gekommene Schulleiterin Mengü Özhan-Erhardt, deren „Freund-Feind-Denken“ ein normales Arbeiten verunmögliche, so der häufigste Vorwurf. Die Stimmung im Kollegium vergiftete noch mehr, als die Bildungsverwaltung den Vorwurf erhob, dass die Kritik des Kollegiums mit Vorbehalten gegenüber Özhan-Erhardts türkischer Herkunft zu tun habe: Dieser Vorwurf wurde offiziell bis heute nicht fallengelassen, obwohl das Kollegium selbst es war, das Özhan-Erhardt einst einstimmig gewählt hatte.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/johanna-eck-schule-in-tempelhof-jetzt-geben-sogar-die-sozialarbeiter-auf/24917556.html

Abschottung ist keine Lösung – @Netzdenunziant

Das sagen die Väter, deren Söhne vor die S-Bahn gestoßen wurden – WELT

„Wir brauchen dringend eine Debatte, wie wir mit der zunehmenden Gewaltbereitschaft in Deutschland umgehen“, sagen beide Väter, die sich laut „Bams“ entschieden von Fremdenfeindlichkeit distanzierten. Die 17-Jährigen haben einen griechischen und türkischen Migrationshintergrund.

https://www.welt.de/vermischtes/article197930327/Zwei-16-Jaehrige-starben-in-Nuernberg-Das-sagen-die-Vaeter-deren-Soehne-vor-der-S-Bahn-gestossen-wurden.html

„Ausbildungsneigung der #Flüchtlinge ist steigerungsfähig“ – WELT+

Komisch, dass die als Wutbürger bekannten Online-Kommentatoren zahlreicher Zeitungen das schon 2015 wussten, die Kanzlerin und die Redaktionen aber dem Anschein nach nicht.

Von mehr als einer Million Zuwanderern aus acht wichtigen Asylherkunftsländern machen nur wenige Zehntausend eine Lehre, sagt der Chef des Instituts für Arbeitsmarktforschung. Für den Fachkräftemangel ist die Asylzuwanderung offenbar kein Gegenmittel.

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus197609901/Asylbewerber-am-Arbeitsmarkt-Ausbildungsneigung-steigerungsfaehig.html