Deutsche Antifa-Truppen prügeln in Malta für die kriminellen Schlepperorganisationen

Die deutsche Antifa-Truppen, reichlich mit deutschen Steuergeldern gesegnet, mischen in Malta die Malteser auf, die gegen die kriminellen Schleuserbanden demonstrieren. Deutschland wird bei unseren Nachbarländern immer beliebter. Ob die Antifa-Truppen ausreichen, um den Nachbarvölkern Moses zu lehren, dass sie die von den Deutschen angezettelte Massenmigration zu erdulden haben?

https://www.journalistenwatch.com/2018/06/28/maltesische-patrioten-ngo/

Advertisements

Presse berichtet stolz über die „eizelnen Erfolge“ bei Berufsausbildung und Integration neuer Moslems hier

Zwölf Beispiele von
unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zeigen, was ihre Betreuung und
Ausbildung den deutschen Staat kosten und wie die Zwischenbilanz ihrer
„Integration“ nach etwa 30 Monaten aussieht. Die dargestellten Summen
sowie das bisherige Ergebnis machen sprachlos:

Zwischenbilanz nach drei Jahren: Zwölf junge Flüchtlinge und ihr Schicksal

Zusammenfassung:

1. Somali, 19, Euro 102.854,22, lebt „eigenverantwortlich.
2. Syrer, 18, Euro 178.277,06, Berufsschulabschluss „wahrscheinlich“.
3. Eritreer, 19, Euro 124.589,96, Berufsschule abgebrochen.
4. Afghane, 19, Euro 124.284.07, Gefahr des Schulabbruchs.
5. Afghane, 19, Euro 149.688.03, abgetaucht.
6. Afghane, 18, Euro 177.574, 73, „Chance“ auf Berufsschulabschluss.
7. Afghane, 20, Euro 148.089,80, braucht engmaschige Betreuung.
8. Syrer, 18, Euro 178.645,61, Abschluss „wahrscheinlich“.
9. Afghane, 20, Euro 179.145,21, Alkoholprobleme.
10. Syrer, 18, Euro 128.260,11, Alltagsprobleme.
11. Syrer, 18, Euro 135.620,15, Ausbildungsabschluss „wahrscheinlich“.
12. Afghane, 19, Euro 152.384,61, braucht Alkoholentzug.

Kommentar der Verantwortlichen des Staates: es seien „vereinzelte Erfolge“ zu sehen.

Zwischenbilanz nach drei Jahren: Zwölf junge Flüchtlinge und ihr Schicksal

Thomas Steinhardt

51 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden derzeit im Landkreis nach den Regeln der Jugendhilfe betreut. D…

Wenn ich jetzt daran denke, wie unsere Regierung an der eigenen
Bevölkerung knausert (Rentner, HartzIV), bekomme ich mächtig hohen
Blutdruck.

https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-ort65548/zwoelf-junge-fluechtlinge-und-ihr-schicksal-9965648.html

Förderprogramme für Wohnungsgeber

Wenn man sich verpflichtet, seine Wohnung zukünftig nicht mehr an Deutsche, sondern an illegal Eingereiste zu vermieten, dann greifen lukrative Förderprogramme. Man unterschreibt dabei allerdings auch eine Verpflichtung:

Man darf dann je nach Förderprogramm zwischen 10 bis zu 25 Jahren keine Mietverträge mit Einheimischen machen.

Viele Bundesländer bieten bereits Förderprogramme für die Beschaffung
von Wohnraum für Flüchtlinge an. Der Druck auf die Gemeinden ist sehr
stark. Daher wird es in Zukunft noch mehrere Förderungsmöglichkeiten
geben. Das ist gerade für Immobilien Investoren sehr interessant.

Nordrhein-Westfalen fördert zum Beispiel den Neubau und die
Neuschaffung (Änderung bzw. Erweiterung bestehender Gebäude) von
Wohnraum mit wesentlichem Bauaufwand. Hierunter fallen Maßnahmen mit
einem Investitionsvolumen von mehr als 650€/m2.  Beim Neubau von
Wohnraum liegt die Darlehenspauschale bei 1.500 €/m2. Die Neuschaffung
von Wohnraum wird mit maximal 1.125 €/m2 gefördert. Bei beiden Varianten
ist der Kredit zehn Jahre zinslos – anschließend ist der Zins auf nur
0,5% festgelegt. Die genauen Zahlen, Daten und Fakten der NRW-Bank bekommst Du hier!

Als Immobilien-Investor musst Du 20% der Gesamtkosten in Eigenleistungen erbringen.

Des Weiteren muss Du wissen, dass dieser Wohnraum einer Miet- und Belegungsbindung unterliegt, die 15 bis 25 Jahre ausmachen kann.

https://alex-fischer-duesseldorf.de/blog/wohnung-an-fluechtlinge-vermieten/

Cyber-Mobbing gegen Familie von ermordeter Susanna: Unterstützt die Bundesregierung Hetze gegen Opferfamilien? – Philosophia Perennis

Auch diese Tätigkeiten werden aus Steuergeldern bezahlt.
Die einzige Partei, die das hinterfragt, ist die AfD, von unseren Qualitätsmedien ganz zu schweigen.
Selbstverständlich verweigert die Bundesregierung die Antwort.

https://philosophia-perennis.com/2018/06/19/cyber-mobbing-gegen-familie-von-ermordeter-susanna-unterstuetzt-die-bundesregierung-hetze-gegen-opferfamilien/

Der falsche Mythos von den islamischen Wissenschaftspionieren – Jüdische Rundschau

Bibliotheken waren dem Islam ein GräuelBibliotheken waren dem Islam schon immer ein Gräuel: Entweder die Bücher entsprachen dem Koran, dann waren sie überflüssig. Oder sie bargen Schriften, die dem Koran nicht entsprachen, dann gehörten sie vernichtet. So einfach und so klar 

http://juedischerundschau.de/der-falsche-mythos-von-den-islamischen-wissenschaftspionieren-135912016/

Messerattacke in Lünen: 16-Jähriger wegen heimtückischen Mordes vor Gericht – SPIEGEL ONLINE

Mann ohne Herkunft tötet Kind, indem er es mit dem Messer in aller Öffentlichkeit abstach.

Da der Mann ohne Herkunft minderjährig ist, sollen Strafen eher symbolischen Charakter haben.

Warum hat er das Kind abgestochen?

Zitat:
„Bei der Polizei sagte der 16-Jährige später angeblich aus, er habe zugestochen, weil der 14-Jährige seine Mutter so provozierend angeschaut habe. Der Junge starb noch am Tatort.“

Belastende Informationen werden von unseren Qualitätsmedien grundsätzlich mit „angeblich“, „mutmaßlich“ usw. garniert, wenn der Täter Moslem ist, um Zweifel zu säen, dass der Moslem vielleicht doch nicht Täter ist.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/dortmund-16-jaehriger-wegen-messerattacke-in-luenen-vor-gericht-a-1213034.html