#Migration – Bericht: Zahl tatverdächtiger #Zuwanderer steigt deutlich – derwesten.de

In der Kriminalitätsstatistik stehen in Bezug auf Zuwanderer zwei Delikte besonders im Fokus. Die Zahl der Verdächtigen ist gestiegen.

Quelle: Migration – Bericht: Zahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt deutlich – Panorama – derwesten.de

Berlin-Schöneberg: Gruppen bekriegen sich mit Messern, Macheten, Brecheisen – FOCUS Online

Und immer wieder thematisieren unsere Qualitätsmedien die Macheten.

Wichtige Chiffre:

Freimaurer Sarkozy lieferte dem bitterarmen Land Ruanda die Macheten auf Kredit.

http://m.focus.de/panorama/welt/vor-lokal-in-berlin-schoeneberg-polizei-verhindert-bewaffnete-auseinandersetzung_id_7008304.html

Grillo attackiert bei Flüchtlingsrettung engagierte NGOs – Italien – derStandard.at › International

Ein mutiger italienischer Staatsanwalt legt sich mit George Soros an wegen dessen massivem illegalen wiewohl lukrativen Schleppens von moslemischen Einwanderern.

George Soros schlägt zurück. Seine Aktivitäten des Hereinschleppens Illegaler sei deswegen legal, da ihm die italienische Küstenwache ganz offiziell (und für Soros unentgeltlich) dabei mit seiner Flotte tatkräftig unterstütze, er also den Segen von ganz oben habe.

Die NGOs wiesen die Vorwürfe entschieden zurück. Die Schiffe der Organisationen würden unter der Regie der italienischen Küstenwache die Migranten retten.

http://mobil.derstandard.at/2000056355080/Grillo-attackiert-bei-Fluechtlingsrettung-engagierte-NGOs

Der Malta-Plan: Plant George Soros die Zerstörung Deutschlands? – philosophia perennis

Der Malta-Plan von George Soros:

Zu allem Überfluss erscheint es wenig wahrscheinlich, dass das vorgeschlagene Verfahren die Anzahl der Überfahrten auf der Mittelmeerroute vermindert. Im Gegenteil: Für einen jungen Mann aus Eritrea bedeutet die 90-prozentige Chance, innerhalb von 4 Wochen die Garantie einer dauerhaften Ansiedlung in Deutschland mit allen Sozialleistungen, deutscher Staastbürgerschaft und Nachzug der ganzen Familie zu erhalten, das Knacken des Jackpots.

Der Malta-Plan: Plant George Soros die Zerstörung Deutschlands?

Imad Karim: „Gegen den Westen braucht man keine klassische Waffen, da reichen Schlauchboote vollkommen aus“ – philosophia perennis

Wahrscheinlich werden viele Islamisten über facebook die erforderlichen Daten für die ISIS sammeln, um der ISIS, wenn es losgeht, einen Vorsprung zu verschaffen.

Ähnlich wird das bei der Telekommunikation, den Stadtwerken, den Militärs (über 30% Moslems), den moslemisch dominierten privaten bewaffneten Sicherheitsdiensten aussehen.

Die moslemisch dominierten Paketzusteller kartieren schon wie welche Häuser noch von Ungläubigen besetzt sind und wie da die Zugänge sind. 😃

Immerhin kämpft man ja im Auftrag Gottes und der Feind hat keine Eier, nur Teddys.

https://Philosophie-perennis.com/2017/04/22/imad-karim-gegen-den-westen-braucht-man-keine-klassische-waffen-da-reichen-schlauchboote-vollkommen-aus/

Mietmarktwahnsinn in Bayern: 70.000 Flüchtlinge suchen eine Wohnung | Nachrichten | BR.de

Alleine in Bayern muss 70.000 moslemischen Neusiedlern ausreichend Wohnraum beschafft werden. Ein guter Teil wird in zwei Jahren berechtigt sein, seine Erst- und Zweitfrauen plus den Kindersegen nachziehen zu lassen, die dann auch entsprechenden Wohnraum auf Staatskosten erhalten.

Exklusiv für die Neusiedler werden eigens dafür eingerichtete Wohnungslotsen-Stellen die Hauseigentümer überzeugen, die Prioritäten bei der Vermietung neu zu setzen und Nicht-Deutsche vorzuziehen, zumal der Staat dann die Mieten zu höheren Sätzen garantiert.

Da noch weitere Millionen kommen, wird Deutschland bald das am dichtesten bevölkerte Land werden.

Alte Zöpfe wie Naturschutz, luftige Wohnbebauung usw. gehören auf den Prüfstand und zugunsten der Massenansiedlung von Moslems abgeschafft.

Die, die schon länger hier wohnen, haben dabei logischerweise das berechtigte Nachsehen.

http://www.br.de/nachrichten/fluechtlinge-wohnungsnot-100.html

Islamisten in Europa: „Ihr werdet nie wieder zur Ruhe kommen!“ – philosophia perennis

Die Moslems unter uns radikalisieren sich weiter.
Tatkräftige Islamisten machen jetzt überraschende und qualvolle Hausbesuche bei Islamkritikern, deren Frauen und Kindern.

Polizisten wie Journalisten können jetzt, da sie ja den Islam nicht genug respektieren, jederzeit mit einem Hausbesuch rechnen, bei denen sie und oder Ehefrau plus Kinder erst gefoltert und dann ausgeblutet werden.

Sie haben dabei leichtes Spiel, da die einheimische Bevölkerung entwaffnet ist und selbst Polizisten ihre Dienstwaffen bei Dienstende wegschließen müssen.

Islamisten in Europa: „Ihr werdet nie wieder zur Ruhe kommen!“