#Freimaurer befehlen: #Grenzen bedingungslos auf!

Es ist eher selten, dass die Freimaurer sich öffentlich zu ihren Agenden bekennen, noch seltener, dass sie öffentlich Forderungen oder Befehle erteilen, ist deren Wühltätigkeit doch hinter verschlossenen Türen besser aufgehoben.

Nicht verwunderlich ist, dass die Pressemitteilung von immerhin 28 mächtigen übernationalen Großlogen bei unseren Qualitätsmedien komplett unter den Tisch fielen. Lediglich die kämpferischen Katholiken bei katholisches.info, professionelle Kleriker in Amt und Würden, die unter dem Schutz der Anonymität Interna thematisieren, weil sie vor der Unterwanderung des Vatikans durch satanistische Freimaurer-Logen warnen wollen, haben die öffentliche Pressemitteilung der Großlogen aufgegriffen.

Freimaurerei-300x206

Freimaurer lieben es eher, in -für Nichteingeweihte kryptischen- Botschaften, gerne „hidden in plain sight“ die Öffentlichkeit über ihre Vorhaben zu informieren wie hier am Internationalen Flughafen in Denver, Colorado, USA.

https://trojaeinst.wordpress.com/2015/10/17/der-plan-der-flutung-mit-fluechtlingen-airport-denver/

Umso erstaunlicher deren Presse-Verlautbarung.

Zitat:
Unter den Unterzeichnern befinden sich der Großorient von Frankreich, die Großloge von Österreich, der Großorient der Schweiz, die Großloge von Frankreich, der Großorient von Belgien, die Großloge von Belgien, der Großorient von Kroatien, der Großorient von Irland, die Großloge von Italien, der Großorient von Luxemburg, der Großorient von Polen, der Großorient von Portugal, der Großorient von Griechenland, die Weibliche Großloge der Türkei und andere mehr. Sie fordern die europäischen Regierungen nicht nur auf, die anströmenden Einwanderer aufzunehmen, sondern in Zukunft immer mehr aufzunehmen. Die Freimaurer beweisen damit untereinander eine beeindruckende Übereinstimmung in den Absichten von der Türkei bis Portugal, von Italien bis Irland und Polen. Darüber hinaus machen sie auch eine faktische Konvergenz mit den offiziellen Strategien der Europäischen Union und der meisten EU-Mitgliedsstaaten sichtbar. Eine Deckungsgleichheit der Intentionen, wie sie offiziell in diesem Ausmaß zwischen Freimaurerei und politischen Entscheidungsträgern selten so offen zum Ausdruck gebracht wurde.

Ein singulärer Zufall? Daran darf gezweifelt werden. “Die Übereinstimmung hat ein Ziel: Die Untergrabung tragender Elemente unseres Gemeinwesens wie Vaterland, Identität, Volk”, so Corrispondenza Romana.

Die Logen-Erklärung wurde von Médias-Presse in Frankreich publik gemacht.

Das offizielle Logen-Dokument begründet die Forderung nach schrankenloser Zuwanderung mit der Überwindung „nationaler Egoismen“ und dem Vorrang nicht näher definierter „allgemeiner Interessen“, die eine „innovative Willkommenspolitik“ erfordern würden.

Quelle: http://www.katholisches.info/2015/09/12/die-freimaurer-befehlen-der-eu-grenzen-auf-fuer-immer-mehr-einwanderung/

Freimaurer-und-Einwanderung-259x300

Der höchste #Imam der #Al-Aqsa Moschee Scheich #Muhammad #Ayed zur #Flüchtlingskrise

Der höchste Imam der Al-Aqsa Moschee ist nicht eine religiöse Autorität irgendeiner Moschee, sondern Imam des drittwichtigsten Heiligtums der gesamten islamischen Welt. Sie ist außerdem die Moschee, in der Allah, gepriesen sei sein Name, seinen Propheten Mohammed, möge er in Frieden ruhen, am Ende dessen Lebens in Begleitung des Erzengels Gabriels, mögen wir ihn ordentlich fürchten :-), seine Himmelfahrt absolvierte und gen Paradies inklusive hoffentlich ausreichender Jungfrauen entschwebte.

Die Al-Aqsa Moschee wiederum wurde auf den Ruinen des Tempels Salomon aufgebaut, was deswegen regelmäßig für Zündstoff sorgt, weil die Israelis genau diesen Tempel wieder aufbauen wollen und für dieses Vorhaben blöderweise die Al-Aqsa Moschee im Wege steht. Die Bauteile des dritten Tempels sind schon fix und fertig in der Schublade (werden irgendwo in Israel gelagert), wie die israelische Presse stolz zu berichten weiß. Das ist auch der Hintergrund für die häufigen Massenrevolten der Moslems dort, beispielsweise, wenn irgendein israelischer Bauarbeiter in der Nähe der Moschee (ist ja seit dem 6-Tage Krieg israelisch besetzt) einfach nur irgendwelche Fäkalienleitungen reparieren will und dabei mit einem Preßlufthammer öffentlich hantiert. Da schreit dann alles: „Die wollen die Moschee zerstören!“

Weiter ist diese Moschee auch für die Freimaurer interessant. Auch den Freimaurern ist der Tempel Salomons heilig und der muß, wenn endlich deren jahrhundertealten Pläne zur Errichtung einer Neuen Weltordnung gelingen, wiederaufgebaut werden.

Wir können uns also zurücklehnen und feststellen, daß in diesem religiösen Irrsinn die Al-Aqsa Moschee wichtig ist.

Und ausgerechnet dort hält ein Imam eine Brandrede an die „Flüchtlinge“ und gibt ihnen Handlungsanweisungen, damit sie in der Fremde nicht vom rechten Weg abkommen und wissen, was sie dort zu tun haben.

Und er hält die Rede nicht irgendwann, sondern behält sich auch dafür ein historisches Datum vor.

Erraten? Nein? Ich verrate es:
Den 9/11. Klaro. 🙂 Er hielt die Rede am Jahrestag des 9/11, an dem es bekanntlich einem ehemaligen CIA-Agenten namens Osama bin Laden gelang, von einer Höhle in Afghanistan aus im Namen aller Moslems drei (!) gewaltige Hochhäuser aus massivem Stahl mittels zweier (!) Leichtmetall-Aluminium-Flugzeugen zu pulverisieren.

Was gibt denn diese höchste religiöse Autorität seinen gläubigen Jungmannen, die sich nun voller Hoffnungen nach Deutschland aufmachen, mit auf den Weg?

Über diesen Link gelangt man zum Video im Original (arabisch) mit englischen und deutschen Untertiteln:

http://gloria.tv/media/tu3sKJhaTGu

Und hier der schriftliche Mitschnitt seiner Predigt:

Die Ungläubigen wollen uns quälen. Sie wollen uns erniedrigen. (Der Koran sagt): „Die Juden und Christen werden nie mit Euch zufrieden sein.“ Aber wir werden niemals ihrer Religion folgen.
Die dunkle Nacht wird vorbei sein und bald werden wir auf ihnen rumtrampeln, so Allah will.
Deutschland ist kein barmherziges Land, das Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak aufnehmen möchte sowie palästinensische Flüchtlinge aus der Levante und von anderswo.
Europa ist alt und hinfällig geworden, es braucht Menschen als Verstärkung.
Keine Kraft ist mächtiger als die menschliche Kraft von uns Moslems.
Oh Moslems, die Deutschen sagen in ihren Wirtschaftsnachrichten, dass sie 50.000 junge Arbeiter benötigen. Jetzt haben sie 20.000 bekommen und sie wollen nochmal 30.000 und mehr, damit sie in ihren Fabriken arbeiten.
Sie werden nicht angetrieben durch Mitleid für die Levante, die Menschen und Flüchtlinge.
In ganz Europa sind die Herzen erfüllt mit Hass gegen Moslems. Sie wünschen sich, dass wir tot wären.
Aber sie haben ihre Fruchtbarkeit verloren. Daher suchen sie nach Fruchtbarkeit in unseren Reihen.
Wir werden ihnen „Fruchtbarkeit“ geben! Wir werden Kinder mit (ihren Frauen) zeugen. Weil wir ihre Länder erobern werden – ob es Euch gefällt oder nicht, oh Deutsche, Amerikaner, Franzosen und Italiener. Und alle, die Euch gleichen.
Nehmt die Flüchtlinge! Bald werden wir sie sammeln im Namen des kommenden Kalifats.
Wir werden zu Euch sagen: Dies sind unsere Söhne. Schickt sie oder wir werden unsere Armee zu Euch schicken.

Eigentlich kein doofes Projekt für einen jungen, unverheirateten Moslem, arbeitslos und ohne Perspektive.

Da oben im reichen Norden hängen bierbäuchige, fette, schwache Männer, die ehrlos sind, in Federnbetten herum, weder Lust haben, ihre Frauen noch ihre Töchter zu schützen, aber Geld haben wie Heu. Außerdem stehen sie als lächerliche Witzfiguren mit Stoff-Häschen am Bahnsteig und winken, weil das Klaus Kleber im Fernsehen gesagt hat.

Und dort im reichen Norden gibt es jede Menge attraktive blonde Frauen, die die alten Säcke und verweichlichten Jüngelchen, angeschwult und ohne Bart („bloss keine Gewalt, man kann doch über alles reden“) auch Schei… finden und nach frischer Lendenkraft lechzen.

Knete gibts auch noch obendrauf, Zahltag ist dort immer mittwochs, nicht in gaga-Dinars irgendeines korrupten arabischen Diktators, sondern in harten Euro und erheblich mehr, als man in den Heimatländern in Vollzeitjobs verdienen kann.

Hier das Original-Video:

Links zur Rede des Imams, mal schnell im Internet gefunden. Auffällig, nix in unseren Qualitätsmedien. Einzig die tapfere katholische Seite kath.net erwähnt die Brandrede und die Verhaltensanweisungen für die rechtgläubigen „Neubürger“ der BRD.

http://www.kath.net/news/52201

http://www.idea.de/menschenrechte/detail/palaestinensischer-imam-europa-ist-alt-und-schwach-geworden-92206.html

https://outlawpatriotnews.wordpress.com/2015/09/18/top-imam-muslim-migrants-should-breed-with-europeans-to-conquer-their-countries/

http://madworldnews.com/tag/muhammad-ayed/

http://downeastblog.blogspot.de/2015/09/egypt-top-imam-muhammad-al-ayed-tells.html

https://jasperandsardine.wordpress.com/2015/09/19/top-imam-in-jerusalem-issues-call-for-all-phony-muslim-migrants-to-begin-biological-jihad/

https://themuslimissue.wordpress.com/2015/09/18/video-top-imam-muslim-migrants-should-breed-with-europeans-to-conquer-their-countries/

http://occupyilluminati.com/al-aqsa-mosque-in-jerusalem-imam-sheikh-muhammad-ayed-breed-and-conquer-their-nations-for-islam/

https://glblgeopolitics.wordpress.com/2015/09/19/imam-tells-muslim-migrants-to-breed-with-europeans-to-conquer-their-countries/

http://www.europeanknightsproject.com/tag/sheikh-muhammad-ayed-conquest/

http://www.jamestharris.com/latest/241-imam-europe-have-lost-their-fertility

http://www.eutimes.net/2015/09/muslim-migrants-should-breed-with-europeans-to-conquer-their-countries-top-imam/

http://americanmilitarynews.com/tag/muhammad-ayed/

http://www.christianpost.com/news/imam-says-america-europe-taking-muslim-refugees-will-only-help-spread-caliphate-tells-muslim-refugees-to-breed-with-europeans-145930/

Der Plan der #Flutung mit #Flüchtlingen #airport #denver

u.a. via Frankreich, Es ist doch völlig hirnrissig, den Politikern abzunehmen, sie wären von der Flüchtlingsflut überrascht worden.

Seit Snowden und Assange wissen wir, dass das NSA jede unserer e-mails abspeichert, dass flächendeckend weltweit die Telephonate abgehört werden, alle Handys lokalisiert werden. Die NASA ist seit Jahrzehnten stolz darauf, dass sie in der Lage ist, mit ihren hochaufläsenden Satelliten unsere Zeitung mitlesen zu können, wenn wir uns auf einer Terrasse sonnen.

Und es soll nun keiner auch nur ansatzweise bemerkt haben, dass sich Millionen Menschen auf den Weg nach Deutschland gemacht haben, um nach Monaten an den Grenzen Deutschlands aufzuschlagen? Alle sind komplett überrascht, unvorbereitet und haben nichts anderes zu tun, als alle Grenzen aufzugeben und die militärischen Anlagen in Deutschland zu räumen und den Invasoren zu übergeben?

Für wie doof werden wir gehalten?

Nein, es ist ein Plan und dieser Plan ist auch noch recht alt.

Die jetzt anlaufende Völkerwanderung zur Vernichtung der deutschen Hochkultur stellt alle uns bekannten geschichtlichen Völkerwanderungen in den Schatten.

Die größte und brutalste Völkerwanderung, die wir geschichtlich kennen, ist an Anzahl der bewegten Menschen unbedeutend gegenüber der, die jetzt nach Kräften gefördert wird. Sie hat aber seinerzeit die Hochkultur der Antike abrupt beendet und die Menschheit für Jahrhunderte der kulturellen Finsternis und Barbarei übergeben.

Wer die möglichen Strippenzieher dieser weltgeschichtlich größten Völkerwanderung sind, erklären die Freimaurer selbst in aller Öffentlichkeit.

Bereits 1995 informierten uns einflußreiche freimaurerische Großlogen mit einem informativen Wandgemälde, welches sie -hidden in plain sight- in aller Öffentlichkeit aufhängten. Selbstverständlich an einem Ort, der als Verkehrsknotenpunkt ein gewissen Maximum an „Views“ garantiert: der International Airport Denver, Colorado, USA.

denver1
Foto: „Maß und Zirkel“, Logo der übernationalen Freimaurer, aufgestellt im Flughafen Denver

Der menschenfeindlichen, okkulten, rassistischen und massenmörderischen Intention dieses Ensembles an Skulpturen, Wandgemälden und Statuen, die die Internationale Freimaurerei dort öffentlich präsentiert, kann jeder mit wenigen Klicks im Internet nachspüren. Ich beschränke mich hier auf ein zentrales übergroßes Wandgemälde, das die gegenwärtige Situation für Deutschland beschreibt, eine Situation, die offensichtlich bereits 1995 vorgesehen bzw. von JENEN geplant wurde.

Hier das Gesamtgemälde

DenverBildgesamt

Hier die linke Hälfte des Wandgemäldes

DenverLinks

Hier sehen wir gutgelaunte junge Menschen, hauptsächlich Kinder, Frauen und Jugendliche aller Rassen und Nationen, die wie auf Kommando auf eine bestimmte Person zulaufen. Ich erkenne die syrische Flagge, aber auch die des einst weltumspannenden Imperiums Groß-Brittanien. Unter den Flaggen versteckt, tragen diese gutgelaunten jungen Leute Stapel von Macheten. Die Machete kennen wir medial aus Ruanda, wo das Volk der Hutus 1994 einen Völkermord (=Genozid) an den Tutsis begangen. 70% dieses Volkes wurde binnen kurzem „überraschend“ abgeschlachtet.

Die dafür erforderlichen Macheten wurden von eben denselben Finsterlingen finanziert und geliefert. Ruanda hat weder Finanzmittel, um Macheten zu kaufen, noch die erforderliche Stahlindustrie, um diese in großer Stückzahl anzufertigen.
Die Finanzierung dieses Massenmords (u.a. über Frankreich, später entschuldigt von Freimaurer Sarkozy) soll hier jetzt aber nicht das Thema sein.

Ruanda-1

Hier die rechte Hälfte des Wandgemäldes:

DenverRechts

Hier sehen wir die rechte Hälfte des übergroßen Wandgemäldes. Auch hier strömen Menschenmassen aller Herren Länder und Rassen auf die zentrale Figur in der Bildmitte zu. Wir erkennen die israelische und vielleicht die Flagge der USA. Auch hier verbergen die Menschen Waffen unter den Landesfahnen.

Die zentrale Figur dieser Bildkomposition der hohen Freimaurerlogen und Ziel der Völkerscharen ist ein blonder Junge in Lederhosen und Janker-Tracht, unschwer als Deutscher zu erkennen.

Wir erkennen: Dieses Bild erzählt seit 1995 von einer Situation, in der die verschiedenen Völker der gesamten Welt voller Erwartung und gut gelaunt auf einen Deutschen zuströmen, dabei tragen aber im Verborgenen viele Menschen Massen an Waffen, wie wir sie aus Genozids (Völkermorden) kennen.

Sind denn in diesem Geschehen und auf weiteren Bildern Tote zu sehen? Oh ja, jede Menge. Auch ein Reigen trauernder Mütter. Auch ein furchterregender Riese, der eine (islamische?) Sichel schwingt. Die Sichel ist seit alters her das Zeichen des Sensemanns, des Todes.

Eine Tote liegt sogar in einem Sarg. Hier ist sie zu sehen:

denver_airport_children_dead_murals

Das Kreuz läßt das kleine tote Mädchen als Christin erkennen. Es ist blond, trägt eine Tracht. Um sie herum sind Edelweiß-Blumen zu sehen. Sie ist offensichtlich eine Deutsche, die Waffen der Heerscharen von kriegserfahrenen (politisch korrekt: kriegstraumatisierten) Jungmännern (laut Spiegel 70% der Asylforderer) wurden wohl auftragsgemäß schon verwendet.

#Trojanisches Pferd: Gezielte Einschleusung von #ISIS-Kämpfern als #Bürgerkriegsarmee

Aus dem Blog von Gardy Gutmann

Der Krieg in Syrien dauert schon seit fünf Jahren an, doch erst vor kurzem hat irgendjemand den „roten Knopf“ gedrückt und entschieden, ganz Europa und darüber hinaus plötzlich mit Millionen Migranten zu überfluten.

Selbst für Laien wird erkennbar, dass hier etwas ganz Gewaltiges nicht stimmen kann. Und das ist in der Tat so: Was ich Ihnen hier gleich brisantes enthüllen werde, ist ein Geheimplan der Weltherrscher, der schon vor vielen Jahrzehnten ausgebrütet wurde, um nicht nur – aber insbesondere – das deutsche Volk, sondern auch andere europäische Völker auszurotten. Hierbei sind „Eurabien“ und die „Islamischen Staaten von Amerika“ lediglich Mittel zum Zweck zu einem viel größeren Endziel.

fluechtlinge-ueberschwemmen-deutschland

Weiterlesen:
https://medienredaktion.wordpress.com/2015/10/02/die-geplante-migrationsflut-europas-vernichtung/

Alptraum mit #Machete

In einer aktuellen Bilderstrecke gibt „derwesten.de“ Einblicke in eine „Gruselshow“ („Horrorzirkus gastiert in Duisburg“, 08.10.2015). Man fragt sich, mit welchen Gedanken und Gefühlen die Zuschauer dieser Darbietung gegenwärtig beiwohnen, besteht doch durch die Flüchtlingswelle mit ihren kriegserfahrenen Jungmännern die reale Gefahr von steigender Kriminalität, bis hin zu bürgerkriegsartigen Zuständen.

www_derwesten_de_staedte_duisburg_horrozirkus-gastiert-in-duisburg-id11168105_html

Auf der Bühne treten Schreckensgestalten auf und hantieren auch mit Macheten – eine jener Waffen, die immer wieder im Kontext krimineller und gewalttätiger Handlungen von Asyl-Bewerbern auftauchen. So geschehen im September 2015 in Freiberg:

Die Vorfälle in einem Freiberger Nettomarkt haben keinen Einfluss auf das Asylverfahren der beteiligten Männer. Das teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge auf Anfrage mit. […]

Am Freitag hatten zwei Asylbewerber in einem Netto-Markt eine Angestellte mit Pfefferspray und einer Machete bedroht. Einen der Angreifer konnte die Polizei zwischenzeitlich verhaften und vernehmen. Es handelt sich um einen 27-Jährigen aus Libyen.

http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Macheten-Vorfall-im-Netto-Markt-hat-keinen-Einfluss-auf-Asylverfahren-artikel9303090.php

Zu Duisburg als Aufführungsort der erwähnten Gruselshow beschreibt dasselbe Portal derwesten.de auch die Entstehung von No-Go-Areas, in denen die Polizei die Ordnungsmacht zu verlieren droht und man sich nicht mehr ungefährdet als Passant bewegen kann.