Kann Unterstützung bei der Arbeitssuche die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt verbessern? – Ökonomenstimme

Laut der Studie sind zusätzliche Hilfsangebote bei der Arbeitssuche, besonders für hilfebedürftige Geflüchtete, vielversprechend. In unserer Studie berechnen wir in einer Kosten-Nutzen-Analyse, dass sich solch eine Hilfe unter verschiedenen Annahmen meistens rentiert. Unsere Studie wurde in München durchgeführt, das heißt in einer Stadt mit vielen offenen Stellen und einer geringen Arbeitslosigkeit. Aber auch an weniger wachsenden Standorten werden die Kosten einer solchen Intervention schnell von den steigenden Steuereinnahmen durch die Beschäftigung und fallenden Sozialausgaben getragen.

http://www.oekonomenstimme.org/artikel/2019/10/kann-unterstuetzung-bei-der-arbeitssuche-die-integration-von-gefluechteten-in-den-ar-beitsmarkt-verbessern/

Dortmund: Wissenschaftler mit deutlicher Aussage – das sind die muslimischen „Macho-Macher“ – derwesten.de

Dortmund. Die Statistiken zeigen ein krasses Bild: Muslimische Jungen sind abgehängt. Sie brechen häufiger die Schule ab, werden häufiger arbeitslos und sind nationalistischen sowie salafistischen Bestrebungen gegenüber anfälliger. Woran liegt das?

Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak von der Fachhochschule Dortmund hat sich in seinem Buch „Muslimisch, männlich, desintegriert“ mit genau dieser Frage beschäftigt. Dabei handele es sich nicht nur um eine verfehlte Integrationspolitik. Häufig seien die Eltern selbst die „Macho Macher“.

https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/dortmund-wissenschaftler-mit-deutlicher-aussage-das-sind-die-muslimischen-macho-macher-id227573319.html

Einwanderung ins Sozialsystem – Gott und die Welt

Dank der Studien von Bildungsforschern wie Ludger Wößmann vom ifo Institut liegen inzwischen verlässliche Informationen über die Qualifikation und das Bildungsniveau von Flüchtlingen vor. Leider ergibt sich ein niederschmetterndes Bild […].

http://gottunddiewelt.net/2019/11/02/einwanderung-ins-sozialsystem/

Wegen Kritik am #Islam: 5000 Euro Strafe für Lehrerin – Compact

Ein 17-jähriges Mädchen muslimischen Glaubens wird in Herford von einem Nahverkehrszug überrollt und getötet: Selbstmord. Im Ringen um die Frage nach dem Warum diskutiert daraufhin eine Lehrerin aus der ostwestfälischen Stadt mit ihren Schülern über Cybermobbing sowie den gesellschaftlichen Druck, der gerade auf jungen Frauen in islamischen Gemeinschaften lastet. Zu viel der Kritik am Islam für die Eltern des Mädchens: Sie fühlen sich in ihrer Ehre verletzt, zeigen die Pädagogin wegen „übler Nachrede“ an. Das Amtsgericht Herford verurteilt sie zu 5.000 Euro Strafe.

https://www.compact-online.de/wegen-kritik-am-islam-5000-euro-strafe-fuer-lehrerin/

#Migration: #Afrikaner haben oft wenig Erfolg am deutschen #Arbeitsmarkt – WELT

In einer UN-Befragung afrikanischer Migranten gaben diese mehrheitlich an, gut ausgebildet zu sein. Insgesamt landen laut Bundesagentur für Arbeit Zuwanderer aus dem Kontinent dennoch überdurchschnittlich oft in der Sozialhilfe.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article202408668/Migration-Afrikaner-haben-oft-wenig-Erfolg-am-deutschen-Arbeitsmarkt.html

An Linzer Volksschule: Kinder müssen #Islam-Lieder auswendig lernen – WochenBlick

An einer Volksschule in Linz-Auwiesen (Schule der Redaktion bekannt) müssen die Kinder im Rahmen des Islam-Festes Ramadan muslimische Lieder auswendig lernen und vortragen. Einen Ausweg gibt es nicht: Wer nicht will, muss zur Direktorin!

https://www.wochenblick.at/an-linzer-volksschule-kinder-muessen-islam-lieder-auswendig-lernen/

Syrischer Lehrer-Schläger (14) darf in keine Schule – Blick.ch

Er fuchtelte mit einem Dolch auf dem Pausenplatz herum, brach seiner Lehrerin den Kiefer und wurde daraufhin von der Schule geschmissen. Jetzt findet der Aggro-Schüler aus Möriken AG keiner Klasse einen Platz.

https://www.blick.ch/news/schweiz/mittelland/nach-kieferbruch-eklat-in-moeriken-ag-syrischer-lehrer-schlaeger-14-darf-in-keine-schule-id15573804.html