Bundespressekonferenz: Gab es eine Hetzjagd im bayerischen Amberg?

Bundespressekonferenz:

Die erfundenen Hetzjagden Einheimischer gegen illegal eingewanderte Moslems in Chemnitz (keine Verletzten, nicht mal eine Anzeige) waren eindeutige Hetzjagden.
Die tatsächlich stattgefundenen Hetzjagden illegal eingewanderter Moslems gegen Einheimische im Amberg (mehrere Schwerverletzte) seien „semantische“ Spitzfindigkeiten eines absoluten Einzelfalles, der keiner weiteren Erklärung bedarf.
Fest stehe, dass mit allen Mitteln des Rechtsstaates nun gegen rechts und Fremdenfeindlichkeit vorgegangen werden muss und Toleranz eingefordert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.