Förderprogramme für Wohnungsgeber

Wenn man sich verpflichtet, seine Wohnung zukünftig nicht mehr an Deutsche, sondern an illegal Eingereiste zu vermieten, dann greifen lukrative Förderprogramme. Man unterschreibt dabei allerdings auch eine Verpflichtung:

Man darf dann je nach Förderprogramm zwischen 10 bis zu 25 Jahren keine Mietverträge mit Einheimischen machen.

Viele Bundesländer bieten bereits Förderprogramme für die Beschaffung
von Wohnraum für Flüchtlinge an. Der Druck auf die Gemeinden ist sehr
stark. Daher wird es in Zukunft noch mehrere Förderungsmöglichkeiten
geben. Das ist gerade für Immobilien Investoren sehr interessant.

Nordrhein-Westfalen fördert zum Beispiel den Neubau und die
Neuschaffung (Änderung bzw. Erweiterung bestehender Gebäude) von
Wohnraum mit wesentlichem Bauaufwand. Hierunter fallen Maßnahmen mit
einem Investitionsvolumen von mehr als 650€/m2.  Beim Neubau von
Wohnraum liegt die Darlehenspauschale bei 1.500 €/m2. Die Neuschaffung
von Wohnraum wird mit maximal 1.125 €/m2 gefördert. Bei beiden Varianten
ist der Kredit zehn Jahre zinslos – anschließend ist der Zins auf nur
0,5% festgelegt. Die genauen Zahlen, Daten und Fakten der NRW-Bank bekommst Du hier!

Als Immobilien-Investor musst Du 20% der Gesamtkosten in Eigenleistungen erbringen.

Des Weiteren muss Du wissen, dass dieser Wohnraum einer Miet- und Belegungsbindung unterliegt, die 15 bis 25 Jahre ausmachen kann.

https://alex-fischer-duesseldorf.de/blog/wohnung-an-fluechtlinge-vermieten/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.