Warum Afrika sich nicht wehren kann

Natürlich sehen die Potentaten den Exodus ihrer Völker für die von oben beschlossene Umsiedlung nach Deutschland nicht gerne.

Die meisten zahlen hohe Beträge an die George-Soros-Schlepperorganisationen und verschulden so ganze Clans in den Heimatländern. Der Rückfluss der Schulden aus deutscher Sozialhilfe, Jobs oder Drogengeschäften an die Herkunftsländer werden ja gleich an die finanzierenden Schlepper weitergereicht.

Sie können der EU nur mit Nadelstichen in die Suppe spucken, indem sie die Gefängnisse und Psychiatrien öffnet, damit zumindest die problematischsten Mitbürger das Land verlassen.

Wehren können sie sich gegen die Massenauswanderung nicht, wie die Linke Zeitung nachweist.

Zudem droht jedem Widerständler das Schicksal Gaddhafis, den Söldner nach Gruppenvergewaltigungen zu Tode pfählten.

In diesem Augenblick, wo ich diesen Artikel schreibe, werden 14 afrikanische Länder von Frankreich gezwungen durch einen kolonialen Pakt, 85% ihrer Auslandsreserven in der Französischen Zentralbank zu hinterlegen unter Kontrolle des französischen Finanzministers. Bis heute (2014) muss Togo und 13 andere afrikanische Länder immer noch eine koloniale Schuld bezahlen. Afrikanische Führer, die sich weigern, werden gekillt oder Opfer eines Coups. Jene, die gehorchen, werden unterstützt und belohnt durch Frankreich mit einem üppigen Lebensstil, während ihr Volk in extremer Armut und Verzweiflung lebt.

Die afrikanischen Länder haben keinen Zugang zu diesem GeldFrankreich erlaubt ihnen, nur 15 % des Geldes in jedem gegebenen Jahr abzuheben. Wenn sie mehr als das brauchen, müssen sie es leihen von ihren eigenen 65 % im Schatzamt zum üblichen Zinssatz.

Um alles noch schlimmer zu machen, erlegt Frankreich noch ein Limit für das Borgen von Geld aus der Reserve auf. Das ist auf 20 % der öffentlichen Einnahmen des Vorjahres begrenzt. Wenn die Länder mehr vom eigenen Geld leihen mussten, hat Frankreich ein Veto.

14 afrikanische Länder von Frankreich gezwungen, Kolonialsteuer für die Wohltaten der Sklaverei und Kolonisierung zu zahlen

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.