Philosophia Perennis Faktencheck: In Wirklichkeit bekriegt das ZDF Alice Weidel mit Fakenews – philosophia perennis

Philosophia Perennis Faktencheck: In Wirklichkeit bekriegt das ZDF Alice Weidel mit Fakenews

Advertisements

Ein Gedanke zu „Philosophia Perennis Faktencheck: In Wirklichkeit bekriegt das ZDF Alice Weidel mit Fakenews – philosophia perennis

  1. Man muss kein Fan von Frau Weidel, bzw. der AfD sein, bin ich beileibe auch nicht.
    Wenn Frau Weidel jedoch als Vertreterin der AfD zu einer öffentlichen Diskussionsrunde eingeladen wird, sollte sie auch als Gast, wie die anderen auch, behandelt werden, zumindest von der Gastgeberin, Frau Slomka, das gebietet der mitteleuropäische Anstand.
    Auch wenn sie den vielfach demokratisch/rechtsstaatlich fragwürdigen Gedankengang der AfD vertritt, ist sie immer noch ein Mensch.
    Von Frau Slomka sollte eine entsprechend souveräne Haltung zu erwarten sein,
    offensichtlich eine Fehlbewertung..
    Seriöser, gekonnter Journalismus zeichnet sich dadurch aus, dass der Moderator/ die Moderatorin sich zumindest während der Diskussionsleitung politisch neutral verhält,
    die eigene ablehnende Haltung nicht offenbart, auch wenn es manchmal schwer fallen mag. Hier hat Frau Slomka versagt, und zwar umfassend.
    So begründet sollte man keine Aufgaben übernehmen, für die man nicht befähigt/geeignet ist.
    Als ich feststellte, wie die AfD-Vertreterin behandelt wird, nach Slomka natürlich auch seitens des Publikums, war der „Abgang“ für mich eine zwangsläufige, wenn auch späte Folge. Eine journalistischen Glanzleistung seitens Frau Slomlka war es sicher nicht.
    Man kann nur hoffen, dass sie, Frau Slomka, soweit denkt, dass ihre Art des Umgangs
    mit der AfD-Vertreterin den „Grauzonenbereich“ der AfD eher erweitern denn vermindern
    dürfte.
    Abschließend wurde von einem Diskutanten die von Gauland als abscheulich, menschenverachtend zu bewertende Formulierung der „Entsorgung“ einer SPD-Abgeordneten nach Anatolien artikuliert, murrend und von Slomka unwidersprochen zur hingenommen. Auch in diesem Fall bin ich über die journalistische Seriosität mehr als erstaunt. Von Gauland und Meuthen, beide AfD, wurden in unabhängigen Vorträgen, bisher unwidersprochen, der SPD-Abgeordnete KAHRS und der aktuelle Außenminister GABRIEL beschuldigt, 2012/2013(Wahlkampf) die Forderung der Entsorgung für die Merkel und die Fraktion artrikuliert zu haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s