Flüchtlinge in Italien: Behörden in Niederbayern sind vorbereitet | Niederbayern | Nachrichten | BR.de

Italien ist besorgt, da es sowohl von der deutschen wie der italienischen Küstenwache als auch von den vielen NGOs mit jungen moslemischen Männern aus den schwarzafrikanischen Scharia-Staaten geflutet wird.

Deutschland beruhigt die italienische Bevölkerung:

Im Ernstfall könne man die Kapazitäten an der Grenze jetzt schnell hochfahren, betont Koller. Aktuell gebe es in Passau fünf so genannte Bearbeitungslinien im Stand-by-Betrieb. Diese könnten zur grenzpolizeilichen Registrierung von Migranten schnell wieder aktiviert werden. Dann sei es möglich, pro Stunde 150 Menschen zu registrieren.

Eine einzige Aufnahmestelle schafft die Ansiedlung von 150 Schwarzafrikanern pro Stunde im 24-Stunden-Betrieb. Respekt. Dann kann ja jetzt endlich Afrika über Libyen, Italien nach Deutschland umsiedeln.

http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/fluechtlinge-grenze-niederbayern-bundespolizei-100.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s