„Unrein“: Hunde in Muslim-Vierteln massenhaft vergiftet!

Das Zusammenleben muss ja jetzt täglich neu ausgehandelt werden, freuen sich unsere nach wie vor von einer überwältigenden Mehrheit gewählten Politiker.

Das betrifft auch das Problem, wie man mit den Einheimischen umgehen soll, die weiterhin Hunde halten, obwohl ohne Obergrenze und in Millionenzahl Moslems hier dauerhaft angesiedelt werden, deren Rechtsempfinden und „Religionsfreiheit“ Hunde in der Ôffentlichkeit verbietet.

Hier ein Bericht, wie zur Zeit mit diesem Problem umgegangen wird.

Man könnte allerdings auch, um Toleranz und kulturelle Sensibilität zu zeigen, alle Hunde keulen. Dann wird das gewünschte Zusammenleben konfliktfreier und die ehemaligen Hundehalter lernen endlich Weltoffenheit und multikulti.

https://www.wochenblick.at/die-tiere-sind-unrein-hunde-in-muslim-vierteln-massenhaft-vergiftet/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s