Syrischer Mitarbeiter: Frisieren nur für Männer? Infoblatt löst Internethetze aus – SPIEGEL ONLINE

Der Spiegel kann plötzlich recherchieren, natürlich nur, um die Massenansiedlung von Moslems hier erneut zu rechtfertigen und die Einheimischen der bösen Islamophobie zu bezichtigen.

Es handle sich um eine Fachkraft
des Fiseurmeistergewerbes aus einem Land ohne Lehrlingsausbildung.

Unreinen Frauen habe er nun mal nie gelernt, Haare zu schneiden, aber Kurzhaarschnitte für Männer (mit dem Rasierapparat?) könne er.

Daraus bastelt der Spiegel „begnadet“, wohl eine zynische Anspielung, dass Gnade die Ausbildung ersetzen musste.

Das Bundesamt für Migration finanziert das Ganze und hält es für notwendig, dass jedem subventioniert dort hingestellten Integrations-„Syrer“ noch eine Fachkraft vom BfM gefördert beigestellt wird.

So schafft man direkt doppelt soviel Arbeitsplätze.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/zwickau-infoblatt-von-friseursalon-loest-internethetze-aus-a-1158284.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s