Philipinen – und plötzlich war die ISIS da

„Die Dauer und die Heftigkeit des Widerstands werfen unbequeme Fragen auf: Wie war es möglich, dass sich Marawi in eine Hochburg militanter islamischer Kräfte verwandelte, ohne dass die lokale Bevölkerung davon etwas merkte – oder sich veranlasst sah, die Behörden zu alarmieren? Das immense Waffenarsenal, die Munitionsvorräte und die schützenden Tunnelanlagen, die die Islamisten errichteten, legen jedenfalls den Schluss nahe, dass der Plan, Marawi zu einem Zentrum des Widerstands und zu einem IS-Ableger auszubauen, von langer Hand vorbereitet worden war.“. 

Das kann in unseren stark wachsenden moslemischen Enklaven selbstverständlich nie passieren.

https://www.nzz.ch/international/legitimiertes-kriegsrecht-in-mindanao-islamistisches-fanal-auf-den-philippinen-ld.1304400

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s