Urteil im Niklas-Prozess könnte fatale Signalwirkung haben – WELT

Ein Mob Migranten schlug einen einheimischen Jugendlichen auf offener Strasse tot.

Lediglich einen der Täter fasste man in blutverschmierter Jacke, Blut des ausgebluteten Opfers. Da der Täter erklärt, diese seine Jacke auf „verschlungenem“ Wege erhalten zu haben, entscheidet die Staatsanwaltschaft blitzschnell, sie nicht als Beweis zu werten.
Mehr Mühe gab man sich bei der Obduktion. Man sezierte den erschlagenen Jugendlichen solange, bis man irgendeine Vorschädigung andiagnostitzieren kann, um den Tatvorwurf von Totschlag auf einfache Körperverletzung mit Todesfolge abzumildern, um auf Sozialstunden als Strafe zu erkennen.
Nun droht allerdings Freispruch, da der Migrant auf Anraten seiner top-Anwälte schweigt.

https://www.welt.de/regionales/nrw/article163686328/Der-Niklas-Prozess-koennte-ein-fatales-Ende-nehmen.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s