Rassismus-Alarm in Berlin: Busfahrer singt „Affenvolk“ | Politikstube

Die Gutmenschen sind sehr wachsam und denunzieren jeden, den sie des Rassismus verdächtigen.
Insbesondere erhnisch deutsche Busfahrer stehen im Visier, reagieren deren Arbeitgeber meist prompt mit existenzvernichtender Entlassung.

Hier hat ein Busfahrer leise vor sich hingesungen: „Affenvolk, Affenvolk“. Der Denunziantin, die sich extra genau hinter den Busfahrer gesetzt hat, war klar, dass damit garantiert die sich auch im Bus befindlichen Migranten gemeint sein müssen.
„Köterrasse“ explzit auf ethnisch Deutsche bezogen ist ja bekanntlich in Ordnung, aber in der Öffentlichkeit „Affenvolk“ ohne konkreten Bezug zu singen ist ein klarer Beweis für tiefen Rassismus dieses Deutschen, wenn dabei Migranten in Sichtweite sind.

https://politikstube.com/rassismus-alarm-in-berlin-busfahrer-singt-affenvolk/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s