Im BR von Michael Lüders entlarvt, sendet das ZDF wenige Tage später erneut terroristische Propaganda | Die Propagandaschau

Im BR von Michael Lüders entlarvt, sendet das ZDF wenige Tage später erneut terroristische Propaganda | Die Propagandaschau
Hier wird auf einer Seite des BR nachgewiesen, dass der Westen die ISIS unterstützt.

https://propagandaschau.wordpress.com/2017/03/14/im-br-von-michael-lueders-entlarvt-sendet-das-zdf-wenige-tage-spaeter-erneut-terroristische-propaganda/

Im BR von Michael Lüders entlarvt, sendet das ZDF wenige Tage später erneut terroristische Propaganda

14
Dienstag
Mrz 2017

Kriegspropaganda, Lügen, Desinformation und westlich geschürter Massenmord in Syrien waren 2013 der Grund diesen Blog ins Leben zu rufen, um die Verbrechen der Medien – unabdingbare Helfershelfer bei jedem Krieg – zu dokumentieren. Wer sich abseits der transatlantischen Täterpresse informiert, kann heute Wahrheiten über den Krieg in Syrien erfahren, die die Märchen der Mainstreammedien als lupenreine Propaganda entlarven. Sogar in den GEZ-Anstalten blitzt sie mitunter kurzzeitig auf, wenn unabhängige Experten wie Michael Lüders oder Günter Meyer zu Wort kommen.

ZDF 13.03.2017 heute 19.00 Uhr – Einmal mehr wird das von islamistischen Kopfabschneidern und Terroristen produzierte Bild des Jungen Omran benutzt, um die Zuschauer über die Vorgänge in Syrien zu „informieren“

Im Kulturkanal des BR wurde vergangene Woche Michael Lüders Buch „Die den Sturm ernten“ vorgestellt. Der Politik- und Islamwissenschaftler, der selbst 2 Semester in der syrischen Hauptstadt Damaskus studierte, räumt in seiner Expertise über den Konflikt gründlich mit westlicher Kriegspropaganda auf, die ungeachtet dessen wenige Tage später erneut vom ZDF verbreitet wird…

Was ARD, DLF und ZDF in den vergangenen Monaten rund um die Befreiung Aleppos an Kriegspropaganda aus den Werkstätten westlich finanzierter, islamistischer Terroristen verbreitet haben, übertrifft selbst die Kriegspropaganda der Nazis in Qualität und Quantität bei weitem. Niemand kennt die Zahl der Kinder, die von diesen Verbrechern (Terroristen und sogenannte Journalisten) missbraucht wurden, um die Befreiung der östlichen Stadtteile durch die reguläre syrische Armee mit Hilfe Russlands als Kriegsverbrechen zu brandmarken, zu verhindern oder so lange wie möglich aufzuhalten.

Hunderte Millionen Dollar hat der Westen in Waffen und Propaganda investiert, damit islamistische Kopfabschneider im Osten Aleppos ein Kalifat unter Scharia-„Recht“ errichten konnten. Terroristen, die hier vom Staat (hoffentlich) überwacht und verfolgt würden, wurden in Syrien bewaffnet und benutzt, um die legitime Regierung zu stürzen und ein dem Westen kontrolliertes Regime zu errichten.

Michael Lüders bringt diese Wahrhheiten ans Licht und selbst auf der Webseite des BR kann man sie nachlesen, obwohl natürlich auch in diesem staatlichen ARD-Sender 99% der Berichterstattung über den syrischen Krieg aus Täterpropaganda bestand und nach wie vor besteht. Auch auf den jungen Omran geht der Artikel kurz ein und Lüders nennt die Hintergründe, die man ansonsten nur in alternativen Medien nachlesen kann.

07.03.2017 Der BR berichtet über das neue Buch von Michael Lüders:

Bild anklicken, zum Vergrößern!

Auch hier im Blog haben wir die von der Kriegspropaganda vertuschte Geschichte der Kindesenthauptung und die Nähe des Mahmud Raslan zu den Tätern dokumentiert. Es ist Ausdruck und Beweis der kompletten Menschenverachtung und eines politisch akzeptierten Rassismus, wenn moralisch verkommene Unmenschen wie Gniffke, Kleber, Miosga, Gerster und Konsorten derartige Verbrechen gezielt verschweigen, weil diese Wahrheiten ihrem Lügengespinst über den Krieg zuwider laufen.

Es ist ein Lügengespint, dem bis heute Hunderttausende auf oftmals grauenvolle Weise zum Opfer fielen, das Millionen Menschen traumatisierte und heimatlos machte, sowie unschätzbare Kulturgüter und staatliche Infrastruktur zerstörte. Parallelen zur verbrecherischen Propaganda der Nazis zu ziehen ist keine Übertreibung, sondern folgerichtig. Die Muslime in den vom Westen mit Krieg überzogenen Ländern, sind für die Täter in Politik und Medien keine Menschen, sondern Objekte zur Durchsetzung geopolitischer Ziele.

Nicht mal eine Woche nach dem Artikel des BR, in dem auch die Hintergründe des Omran-Fotos ansatzweise aufgedeckt werden, ist sich die Propaganda des ZDF nicht zu blöde einmal mehr das inkriminierte Foto der islamitischen Terroristen zu benutzen, um damit einen Bericht von UNICEF über das Kindesleid in Syrien ein Bild zu geben.

ZDF 13.03.2017 ZDF heute 19.00 Uhr

Erneut benutzt das ZDF von Terroristen produziertes Kindesleid für Propaganda

Der Unterschied zwischen unseren Großeltern, von denen die meisten tatäschlich nichts von Gaskammern und systematischer Massenvernichtung wussten, und heutigen Tätern wie Kai Gnifffke oder Barbara Hahlweg ist der, dass die heutigen Täter die ganze Wahrheit nicht nur kennen können, sondern dass sie sie kennen. Wenn diese Helfershelfer in den Spiegel schauen, dann sehen sie notdürftig geschminkten menschlichen Abschaum, dessen Tag- und Lebenswerk es ist, die Öffentlichkeit zu belügen und Wahrheiten vorsätzlich zu unterdrücken, damit Krieg, Massenmord und Vertreibung aus niederen Motiven und imperialem Größenwahn möglich werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s