Der namenlose #Geisterfahrer von #Heidelberg › COMPACT

Natürlich hat der verwirrte Schwarzhaarige mit Vollbart, von Zeugen nachweislich als „südländisch“ (von der Polizei aber nur als „35jährig“) beschrieben, laut Behörden „keinen Migrationshintergrund“. Der Name des Messerfahrers wird indes nicht genannt, wohl aber der eines Verletzten und zwar mit Vor- und Nachnamen – warum? Weil diese eher nicht deutsch klingen? Weil Autochronrassismus hierzulande nichts Neues bei Polizei und Presse ist?

compact-magazin-logo1111111

Quelle: Der namenlose Geisterfahrer von Heidelberg › COMPACT

Dazu die Polizei Mannheim:

Advertisements