Überfallopfer fühlt sich von SPD Essen-Frohnhausen gemobbt | Nachrichten aus Essen, der Stadt an der Ruhr | WAZ.de

Migranten verletzen bei Raubüberfall Einheimischen mit Messern schwer.
Nun schwere Vorwürfe gegen das Opfer:

Unwidersprochen wurde zudem bei dem SPD-Treffen behauptet, er habe sich auf einem Spielplatz aufgehalten, wo er mit seinem Hund gar nicht hätte sein dürfen – dieser sei noch dazu nicht angeleint gewesen. Ein wenig klang es wie: Das Opfer ist teilweise selbst Schuld.

http://www.waz.de/staedte/essen/ueberfallopfer-fuehlt-sich-von-spd-essen-frohnhausen-gemobbt-id209712673.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s