Frauen nicht erst jetzt in Opferrolle: Was in der Angst-Debatte übersehen wird – FOCUS Online

Gender-Forscherin Professor Irene-Paul Villa zu den Massenvergewaltigungen einheimischer Frauen durch Migranten im FOCUS („Fakten, Fakten, Fakten“):

Gewalt gegen Frauen habe es schon seit Jahrzehnten gegeben. Die deutsche Gesellschaft dränge schon immer die Frau in die Opferrolle.

Nicht die vielen Vergewaltigungen schürten Angst, sondern die Berichterstattung, schließlich sei Angst nur ein subjektives Gefühl.
Objektiv seien hauptsächlich Sportlehrer und andere Deutsche die Vergewaltiger.

Zu Silvester, so die Professorin, hätten Nordafrikaner irgendwie in Verdacht gestanden, irgendwie zu Gewalt gegen Frauen zu tendieren (!),
da mahnt sie sensiblen Umgang an und verlangt, dass dies in einem grösseren Kontext gesehen werden solle.

Es gelte zwischen den besonders patriachalischen Milieus zu unterscheiden. Es ginge denen nur darum, sich ein wenig aufzuwerten, indem man Frauen abwerte durch Gewalt.

http://m.focus.de/politik/deutschland/forscherin-mahnt-an-frauen-jetzt-noch-mehr-in-der-opferrolle-was-in-der-angst-debatte-stets-uebersehen-wird_id_6475355.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s