Neues vom Denunzianten Club um Scholz & Friends — Steinhöfel

Dass eine grosse Agentur wie Scholz&Friends der Öffentlichkeit als Reaktion auf den auf sie niedergehenden Shitstorm weismachen will, dies sei die private Aktion eines Mitarbeiters, mit der sie nichts zu tun habe, zeigt, was für Kapazitäten da am Werke sind.

Es ist das eine, wenn man einen Mitarbeiter hat, der sich privat im Linksextremen aufhält und irrlichtert. Wenn aber jemand, der an den Schaltstellen der Allokation von Werbegeldern sitzt, natürlich auch die Kunden dementsprechend beeinflußt, sich mit einem faschistoiden Eingriff in die Meinungsfreiheit profilieren will, unter Nennung seines Arbeitgebers bei W&V publiziert (die hätten ihn sonst gar nicht genommen) und der sich dann öffentlich bei seinem Arbeitgeber für die Unterstützung in dieser Sache bedankt, dann ist es nur völlig legitim, dieser Agentur eine Mitverantwortung zuzuschreiben.

https://www.steinhoefel.com/2016/12/der-linke-gauner-von-scholz-friends.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.