Was sagt denn die Antifa (Antideutsche) zur Flüchtlingskrise?

Die Antifa wird stark vom deutschen Steuerzahler unterstützt, da sie verspricht, sich gegen „rechtes Gedankengut“ einzusetzen. Die Gegendemonstranten, die unter dem Namen Antifa oder Antideutsche zusammen mit den Gewerkschaften, karitativen Organisationen, Kirchenfunktionären, Stadtverordneten und allen demokratischen Blockparteien gemeinsam Demonstrationen des „Packs“ und der „Nazis“ (=Pegida) zu verhindern helfen, veröffentlichen zur Bekräftigung ihrer Agenda, weshalb die bedingungslose Flutung mit Nicht-Deutschen gut für die Deutschen ist (es gibt keine Obergrenze, so Merkel) mit folgenden Plakaten:

antifa1

im Hintergrund oben eine vermummte Person über die nach Anweisung für die Polizei keine oder wenig Informationen über die Herkunft oder das Aussehen gegeben werden darf, da sonst möglicherweise „Fremdenfeindlichkeit“ gefördert werden könnte, im Hintergrund unten eine Frau, die gerne mit Attributen wie „drogensüchtig“ „angetrunken“ belegt werden darf und über deren ethnische Herkunft nicht geschwiegen wird.

antifa2

Das ist ja wichtig zu wissen. Nachher „deutscht einer einen trotzdem voll“.

antifa3

Bomber Harris war ein General der Alliierten, der die Bombardierung der Dresdner Zivilbevölkerung durchführte, wofür unsere Befreier ihn mit einem Denkmal ehrten.

Katrin Göring-Eckardt, ehemals Vize-Präsidentin unseres Parlaments, Vorsitzende der Grünen, die manche böse Zungen abwechselnd „Kriegspartei“ nennen, wegen ihres Engagements für einen Krieg in Jugoslawien, oder „Kinderfickerpartei“ wegen ihres Engagements für gleichberechtigten Sex mit Minderjährigen, oder „Verbotspartei“ wegen ihres Engagements so ziemlich alles (Rauchen, Autofahren, Strom gebrauchen) zu verbieten, was man verbieten kann, sieht das anders als die Antideutschen.

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

die ARD hat als Öffentlich-rechtlicher Fernsehsender einen Bildungsauftrag. Am 19.10.15 haben Sie im Morgenmagazin folgendes gesagt: „„Dresden, das ist vor allem die Frauenkirche. Die ist wieder aufgebaut worden, nachdem die Nazis sie zerstört haben. Und das finde ich, ist das Symbol, an das man heute denken sollte.“

Meine Frage: Können Sie belegen, dass Dresden – bzw. die Frauenkirche durch die Nazis zerstört worden ist? Nach meinem Wissensstand, sind meine Urgroßeltern väterlicherseits aufgrund der Bombardierungen der United States Army Air Forces verbrannt. Aber eventuell hat man mir da auch etwas vollkommen Falsches erzählt.

http://www.abgeordnetenwatch.de/katrin_goering_eckardt-778-78614–f445016.html#q445016

Das Land Sachsen erklärt hier, weshalb es gerne entgeltliche Demonstranten mit Steuergeldern entlohnt, um „rechte“ Demonstrationen des Volkes zu verhindern:

Für die Kundgebung „Für Dresden, für Sachsen – für Weltoffenheit, Mitmenschlichkeit und Dialog im Miteinander“ am 10. Januar 2015 sind dem Freistaat Sachsen Gesamtkosten in Höhe von 105.496,68 Euro brutto entstanden. Von diesen Kosten hat die Landeshauptstadt Dresden pauschal 30.000 Euro übernommen.“

https://www.unzensuriert.at/content/0017161-Freistaat-Sachsen-und-Stadt-Dresden-finanzierten-Antifa-Aufmarsch-mit

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Was sagt denn die Antifa (Antideutsche) zur Flüchtlingskrise?

  1. Die Antideutschen sind keine Menschen.

    Klar doch. Sie sind Menschenmüll, dümmer und abstoßender als ein Stück Schei.e am Wegesrand. Ihre Mütter sind Crackhuren, und ihre Väter syphiliszerfressene Brillenbärte.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.